Home
Zurück
Impressum
Deutsch
English
Francais

Ausbildung:

2010-2014

Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt a.M. , gearbeitet u.a. mit Susanne Wolff, Werner Wölbern, Anke Sevenich, Sascha Nathan.

 

2009/ 2010

Regieassistent/ - hospitant und Inspizient am Hessischen Staatstheater Wiesbaden.

 

Film und Fernsehen (Auswahl):

2018

„Breathe!“, Kurzfilm, Filmakademie Baden-Württemberg, Rolle: Junger Mann/ Protagonist, Regie: Matthias Kreter;

„Es ist aus, Helmut“, Kino, Rolle: Olaf, Regie: Petra Lüschow;

 

2016

„Der Staatsanwalt“, TV-Serie (Episodenrolle), ZDF, Regie: Ulrich Zrenner;

„Notruf Hafenkante“, TV-Serie (Episodenrolle), ZDF, Regie: Oren Schmuckler;

 

2014

„Lerchenberg“, TV-Serie (Episodenrolle), ZDF, Regie: Felix Binder;

„Freundesfreunde“, Mittellanger Film, Regie: Sonja Risse.

 

2013

„Härtefälle des Schicksals“, Mockumentary für 99Fire-Films, Schauspiel/ Drehbuch/ Regie (mit Brix Koethe).

 

2012

„Woyzeck 2.0“, Kurzfilm, Regie: Timo Deichmann;

„Fliegende Holländer“, Kurzfilm, Regie: Stella Schimmele;

„Der Angler“, Kurzfilm, Regie: Nico Meyer-Brenkhof;

„Alles, was es für…“, Kurzfilm, Regie: Urs Daun.

„Süsz“, Kurzfilm, HFG Offenbach, Regie: Brix Koethe;

„Osmose“, Kurzfilm, HFG Offenbach, Regie: Doreen Keck

 

2010

„Sonic Youth“, Kurzfilm, DFFB Berlin, Regie: Markus Ziegler.

 

2001

„Paradies in Sicht“, Kurzfilm, Regie: Alexander Frank.

 

1997/ 98

„Tabaluga Tivi“ (ZDF): verschiedene Rollen in Kurzfilmen.

 

Theater:

2018/19

Hessisches Staatstheater Wiesbaden: "Richard III", Rolle: Hastings/ Sir Lovel/ Richmond, Regie: Ingo Kerkhof;

 

2017

Theater der Jugend Wien: "Der Fluch des David Ballinger", Rolle: Larry Clarksdale, Regie: Gerald Maria Bauer;

 

2016/ 17

Staatstheater Hannover: „Ana-Digi-Ende-Gelände“: „E-Casting - Casting der Zukunft“ Spiel/ Entwicklung/ Co-Regie, Regie: Rainald Grebe;

 

Junges Staatstheater Wiesbaden: „Krieg! Stell dir vor, er wäre hier“, Regie: Carsten Kochan;

 

2015-17

Freies Schauspiel Ensemble Frankfurt: „Der Weg zum Glück“ (Solostück von I. Lausund), Regie: Jürgen Beck-Rebholz;

 

2014-17

Staatstheater Cottbus: „Sonnenallee“, Rolle: Jürgen Brodale, Regie: Stefan Wolfram;

 

2015/ 16

Theater Koblenz: „Michel aus Löneberga“, Rolle: Michel, Regie: Cynthia Thurat;

 

2014-16

Schauspiel Frankfurt: „Dantons Tod“, Rolle: Chor u.a., Regie: Ulrich Rasche;

 

2014 /15

Nationaltheater Mannheim: „Brilliant Adventures“, Rolle: Ben, Regie: Robert Teufel;

Rheinisches Landestheater Neuss: „Das Himbeerreich“, Rolle: Niki Modersohn, Regie: Bettina Jahnke;

Brüder-Grimm-Festspiele Hanau:
„Kabale und Liebe“, Rolle: Ferdinand, Regie: Frank-Lorenz Engel;
„Hänsel und Gretel“, Rolle: Holzfäller, Regie: Patrick Dollmann;

 

2013

Schauspiel Frankfurt: „Fegefeuer in Ingolstadt“, Rolle: Christian/ Crusius, Regie: Constanze Becker;

Staatstheater Darmstadt: „Die Uhr schlägt. Alle.“ (szenischer Liederabend), Regie: Karin Klein, musikalische Leitung: Günter Lehr;

 

2012-17

Staatstheater Wiesbaden, Staatstheater Cottbus u.a.: „HipHopoesie“ (Lesung und Musik), Konzept/ Regie/ Spiel, Einladung zu den Internationalen Maifestspielen 2013;

 

2012/13

Theater und Orchester Heidelberg u.a.: „Böse Märchen“, Leitung: Hans-Ulrich Becker;

 

2009/ 10

Staatstheater Wiesbaden: „Offene Zweierbeziehung“, Rolle: Professor, Regie: Tobias Materna.

 

Auszeichnungen:

„Lerchenberg“: Nominierung „Grimme-Preis“ 2015

„Lerchenberg“: Nominierung „Comedy-Preis“ 2016

„HIPHOPoesie“: Einladung zu den „Internationalen Maifestspielen“ 2013

 

Basics:

Geboren: 1986 in Wiesbaden

Nationalität: deutsch

Größe: 189 cm

Haarfarbe: blond

Augenfarbe: grün-blau

Sprachen: Französisch (fließend) / Englisch (fortgeschritten) / Spanisch

Dialekte: Hessisch, Sächsisch

Musik: Gesang: Bariton; Geige; Grundkenntnisse: Gitarre, Ukulele, Klavier; Rap/ Freestyle/ Producing.

Tanz: Grundkenntnisse: Step, Modern, Standard.

Zusätzliche Fähigkeiten: Bühnenkampf, Bühnenfechten, Mikrofonsprechen, Freestylerap.